WordPress in den Wartungsmodus versetzen

Warum sollte ich mein WordPress in den Wartungsmodus versetzen? Damit niemand mitbekommt, wenn ich an der Website oder Blog arbeite und Änderungen vornehme.

WordPress Website erstellen Support & Wartung

Eigentlich sollten gravierende Änderungen an WordPress nur lokal vorgenommen werden. Wer jedoch Zuhause keinen eigenen lokalen Webserver installiert hat, dem bleibt wohl nichts anderes übrig als alles am Livesystem zu testen. Der Nachteil liegt auf der Hand. Besucher sehen jede Änderung. Falls etwas kurzfristig schief läuft, sehen es auch die Besucher.

Eine Möglichkeit, solche Pannen zu verhindern, ist der Wartungsmodus für den WordPress Blog oder CMS. Der Besucher sieht zwar eine Meldung, dass zur Zeit Wartungsarbeiten durchgeführt werden, aber keine Fehler. Die Website sieht nur der Administrator, und dieser kann auch völlig ungestört an WordPress arbeiten.

Wie kann man WordPress nun in den Wartungsmodus versetzen?

Entweder manuell mit einem Eintrag in die functions.php oder mittels eines Plugins. Beides ist sehr einfach zu realisieren.

Manueller Wartungsmodus

Einfach folgenden Code in die functions.php des Themes schreiben.

 function maintenace_mode() {
  if ( !current_user_can( 'administrator' ) ) {
    wp_die('Unsere Website wird zur Zeit bearbeitet. Bitte besuchen Sie uns später wieder!');
    }
}
add_action('get_header', 'maintenace_mode');

Wartungsmodus mit einem Plugin

Natürlich gibt es wieder, es handelt sich ja um WordPress, einige gute und nützliche Plugins.

Meine Empfehlung für die Baustellenseite wäre das Plugin WP Maintenance Mode. Lief immer perfekt ohne Probleme.

Es schaltet der Website eine Seite vor, die Besucher über laufende Wartungsarbeiten informiert, perfekt für eine Baustellen-Seite.