So sollte Webhosting nicht sein

So sollte es eigentlich nicht sein. Lange Serverausfälle und keine Benachrichtigung. Gestern war es wieder mal soweit. Die Websites für einige Stunden down und jede Menge Adwords Kosten.

Nein, es geht nicht um diesen Webhoster. Mit dem bin ich sehr zufrieden, könnte eigentlich nicht besser sein. Mit kurzen Worten, sehr empfehlenswert.

Die Rede ist von einem anderen Webhoster, bei dem ich seit vier Jahren ein Webhosting Reseller Paket gemietet habe. Ich möchte vorläufig auch nicht seinen Namen nennen. Eigentlich ist er ja ganz ok. Freundlicher und schneller Support, und für Internetseiten ohne große Ansprüche auch gut geeignet. Wenn da nicht die Nachteile wären.

Ich weiß auch nicht wie es mit den anderen Paketen aussieht, hier geht es einzig und allein um mein Webhosting Reseller Paket. Aber ich kann mir auch nicht vorstellen dass es sich von den anderen Webhosting Paketen unterscheidet.

Gestern war es wieder mal soweit. Zur Mittagszeit war der Server down, und somit wurde keine von meinen gehosteten Websites mehr angezeigt. Na gut. Das kann ja mal vorkommen. Niemand bleibt von einem Serverausfall verschont. Probleme können immer und zu jederzeit entstehen.

Vom Webhoster keine Benachrichtigung

Als wenn lange Serverausfälle ganz normal wären, der Webhoster hielt es nicht für nötig, dem Kunden ein kurzes Email zu senden. Könnte ja sein, dass es der Kunde übersieht? Dann hätte man sich ja völlig umsonst eine Blöße gegeben. Also dies finde ich wirklich unseriös. Ich denke schon, dass der Kunde ein kurzes Email wert ist.

Da ich auf verschiedenen Websites Google Adwords geschalten hatte war es für mich natürlich ein finanzieller Verlust. Die Links führten ins Nirwanda, der Server und somit meine Websites waren natürlich nicht erreichbar. Die Klicks waren dennoch kostenpflichtig. Schon aus solchen Gründen, um den Kunden vor einem finanziellen Verlust zu bewahren, wäre ein kurzes Email angebracht. Im Laufe des Nachmittags, man denkt ja immer, ein Serverausfall ist bald behoben, legte ich die Adwords Kampagnen vorläufig still.

Als ich um 20 Uhr meinen verdienten Feierabend begann und die Rechner schlafen legte war der Server immer noch down. Heute morgen um halb sieben glänzten meine Websites wieder in voller Pracht, so als wäre nichts geschehen. Es kam kein Email meines Hosters, nichts!

Ob es öfter zu Serverausfällen kommt? Das Wort oft ist relativ, das legen viele Menschen anders aus. Mir zumindest hat es schon einiges an Euros gekostet, sowie das Ansehen der Websites und natürlich auch Kundenanfragen, die ihre Websites im Internet vermissten.