Bewerbungsfoto im Internet kann teuer werden

Wer hätte das gedacht …

Bewerbungsfotos ohne Zustimmung des Fotografen ins Internet stellen kann sehr teuer werden. Landgerichts Köln (AZ: 28 O 468/06).

Wer sein Porträtfoto im Internet einfach veröffentlicht muss schlimmstenfalls mit erheblichen Forderungen des Fotografen rechnen. Vorausgesetzt natürlich, wenn man das Bewerbungsfoto in einem Fotostudio in Auftrag gibt.

Durch die Veröffentlichung des eigenen Bildes werden die Urheberrechte des Fotografen verletzt, und es kann unter Umständen zu einer empfindlichen Abmahnung kommen. Ja richtig, schon wieder das Wort Anmahnung. Es kommt in den letzten Jahren sehr häufig vor!

http://www.netzeitung.de/internet/731874.html

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.